Friesenwinterzauber

Autorin: Tanja Janz

Genre: Weihnachtsbuch

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 21. September 2021

Seiten: 320

Altersempfehlung: Erwachsene

Herausgeber ‏ : ‎ HarperCollins


Über die Autorin:
Tanja Janz wollte schon als Kind Bücher schreiben und malte ihre ersten Geschichten auf ein Blatt Papier. Heute ist sie Schriftstellerin und lebt mit ihrer Familie und zwei Katzen im Ruhrgebiet. Neben der Schreiberei und der Liebe zum heimischen Fußballverein schwärmt sie für St. Peter-Ording, den einzigartigen Ort an der Nordseeküste.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Alle schwärmen von der schönsten Zeit im Jahr, doch Isabel möchte sich am liebsten den gesamten Winter über verkriechen. Da bittet ihre alte Nachbarin Helma Osterfeld sie, sie nach St. Peter-Ording zum Wiedersehen mit ihrer Schwester zu begleiten. Isabel muss nicht lange überlegen und spürt beim Blick auf Salzwiesen und Wattenmeer bald den heilsamen Zauber der nordfriesischen Winterlandschaft. Und nicht nur das. Es scheint, dass sie sich diesem Ort nicht ohne Grund so verbunden fühlt. Findet sie im alten Haubarg womöglich, wovon sie ein Leben lang geträumt hat: ihre Familie?

Meine Meinung:
Wenn ich so ein schönes Cover sehe, würde ich mich am liebsten dorthin beamen und eine Schneewanderung unternehmen. Das geht aber leider nicht und deshalb muss ich mit dem Buch gedanklich nach St. Peter-Ording reisen.
Aber bevor ich an die Nordsee komme, lerne ich erst einmal Isabel in Rosenheim kennen, die sich auf ihren Urlaub vorbereitet. Leider wird daraus nichts und sie begleitet ihre Nachbarin nach St. Peter-Ording. Da bin ich dabei und wir lernen sehr viele sympathische Menschen kennen. Ich kann gut nachvollziehen, dass sich Isabel dort wohlfühlt und ihr Hund Mari ebenfalls.
Tanja Janz hat sehr gut beschrieben, welche Ausflüge Isabell und Mari machen und was sie alles erkunden. Ich erwähnte ja schon, dass Isabel viele sympathische Menschen kennen lernt, die alle auch eine Lebensgeschichte haben. Dadurch entstehen viele interessante Nebenschauplätze, was mir gut gefallen hat und ich auch sehr interessant fand.
Wie es immer so ist, gibt es Begebenheiten, auf die man gut verzichten kann und andere, die vieles verändern. Isabel und ihrer Nachbarin ging es jedenfalls so. Außerdem fand eine Suche von Isabel nun endlich ein Ende und eine Entscheidung konnte nun endlich getroffen werden. Mehr verrate ich aber nicht.
Die Autorin hat alles so fesselnd beschrieben und ich hatte mal wieder eine Lesenacht vor mir. Ich kann das Buch einfach nicht zur Seite legen, wenn ich unbedingt wissen will, wie sich alles entwickelt und wie es endet.

Fazit:
Ein sehr schönes winterliches Buch, das am besten gemütlich in einer kuscheligen Ecke gelesen werden sollte. Gerne gebe ich eine Leseempfehlung.

Beim Verlag und NetGalleyDE möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

#Friesenwinterzauber #NetGalleyDE

Rezension ursprünglich geschrieben 24. Oktober 2021

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s