Des Kummers Nacht

Autor: Ralph Knobelsdorf

Genre: Historischer Krimi

Version: eBook, Hörbuch und Paperback

erschienen: 27. August 2021

Seiten: 624

Altersempfehlung: Erwachsene

Herausgeber ‏ : ‎ Lübbe

Über den Autor:
Ralph Knobelsdorf Jahrgang 1967, wurde in Löbau/Sachsen geboren. Der Informatikkaufmann studierte in Halle an der Saale Philosophie, Jura und Geschichte mit dem Schwerpunkt Deutschland im 19. Jahrhundert. Nach Tätigkeiten in Werbe- und Internetagenturen arbeitet er gegenwärtig in einem Unternehmen der IT-Branche. Mit Des Kummers Nacht legt er sein Debüt als Autor historischer Kriminalromane vor. Der begeisterte Eishockeyanhänger und bekennende Liebhaber von Downton Abbey lebt mit Frau und zwei Kindern in Erfurt.

Kurzbeschreibung
, übernommen:
Erleben Sie mit Wilhelm von der Heyden die Entwicklung der preußischen Kriminalpolizei im Berlin des 19. Jahrhunderts! Berlin, 1855: Wilhelm von der Heyden steht kurz vor dem Abschluss seines Studiums, als er Zeuge einer Explosion wird. Die Fenster der gegenüberliegenden Wohnung sind zerstört, eine Frau hängt leblos im Zaun. Um ihr zu helfen, eilt er an den Unglücksort – und gerät selbst in Verdacht. Der Wachtmeister hat sein Urteil schon gefällt, der Chef der Kriminalpolizei ist jedoch von Wilhelms Beobachtungsgabe begeistert und stellt ihn ein. Talentierte neue Mitarbeiter werden in der noch jungen preußischen Ermittlungsbehörde dringend benötigt. Doch Fingerspitzengefühl ist gefragt, denn bald schon führen die Ermittlungen Wilhelm und seine Kollegen in die höchsten Kreise …

Meine Meinung:
Ich freue mich immer wieder, wenn ich neue Autoren entdecke, die außerdem noch historische Krimis schreiben. Überrascht war ich von der hohen Seitenzahl, das kannte ich bisher noch nicht bei einem Debüt. Manchmal schreckt mich das dann tatsächlich auch ab, aber diesmal war die Neugierde größer. So lernte ich Wilhelm von der Heyden und seinen besten Freund Johann kennen. Beide beobachten wie eine Frau aus einem Fenster stürzt und wollen ihr helfen. Allerdings kamen sie zu spät, denn sie hatte den Sturz nicht überlebt. Unversehens befanden sich im Team der Ermittler. Das fand ich sehr interessant, denn dadurch habe ich sehr viel über die Arbeit der Polizei und über künftige Entwicklungen erfahren können. Natürlich war es nicht leicht, einiges über das Umfeld der Toten heraus zu bekommen, denn sie gehörte zu einer Schicht der höheren Kreise.Ralph Knobelsdorf hat für mich sehr ausführlich beschrieben, wie im Jahr 1855 gelebt und gearbeitet wurde. Viele historische Personen kamen ebenfalls in der Geschichte vor. So hatte Wilhelm das Vergnügen Otto von Bismarck kennen zu lernen. Allerdings fand ich den kriminelle Anteil jetzt nicht so groß und spannend. Schade fand ich auch, dass ich nach den vielen gelesenen Seiten immer noch offene Fragen hatte. 

Fazit:
Für mich war dies ein interessantes historisches Buch mit kriminellem Anteil. Wer dies mag, wird bestimmt begeistert sein.

Beim Verlag und bei NetGalleyDe möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken. 

#DesKummersNacht #NetGalleyDE!

Rezension ursprünglich geschrieben: 2. Oktober 2021

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s