Rezension – Bittersüße Zitronen

Autor: Luca Ventura

Genre: Krimi

Version: eBook, Hörbuch und Taschenbuch

erschienen: 24. März 2021

Seiten: 320

Altersempfehlung: Erwachsene

Herausgeber ‏ : ‎ Diogenes

Über den Autor:
Luca Ventura ist ein Pseudonym. Der Autor lebt am Golf von Neapel, wo er derzeit einen weiteren Fall der Capri-Serie um den Inselpolizisten Enrico Rizzi und dessen norditalienische Kollegin Antonia Cirillo schreibt.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Auf der schönsten Insel der Welt reifen die Zitronen für den berühmten Limoncello von Capri. Doch plötzlich liefert die Familie Constantini nicht mehr, sie will auf Bio-Früchte umstellen und diese mit Crowdfarming vertreiben. Als Elisa Constantini bei einem mysteriösen Unfall auf den Serpentinen Capris stirbt, leiten der junge Polizist Enrico Rizzi und seine tatkräftige Kollegin Antonia Cirillo Ermittlungen ein und blicken in einen Abgrund von fatalen Liebschaften und Familienfehden.

Meine Meinung:
Hach, Zitronen und Capri und dann ist es auch noch ein Krimi, ich wollte dieses Buch unbedingt lesen und mich entführen lassen. Wobei, nicht jeder kommt in den Genuss, auf der Insel ungestört zu leben und den leckeren Limoncello zu trinken. Zumindest Elisa Constantini hat nicht damit gerechnet, dass sie tödlich verunglückt und nicht mehr in den Genuss kommt.
Ausgerechnet Enrico Rizzi, der als Polizist auf Capri arbeitet erlebt den Unfall mit und hört die letzten Worte von Elisa. Mit seiner Kollegin Antonia Cirillo macht er sich an die Arbeit. Allerdings wird es beiden nicht leicht gemacht, denn die italienischen Ämter reißen sich nicht um die Arbeit und es bedarf einiges, bis es endlich voran geht. Aber auch die Verwandten und Freunde von Elisa machen es den beiden nicht leicht. Ich darf die beiden bei ihrer Arbeit begleiten, komme in der wunderschönen Gegend herum und erfahre einiges über Zitronen und dem Limoncello.
Am Ende erfahre ich natürlich auch, wer was gemacht hat, wobei ich doch etwas überrascht war. Damit hatte ich nicht unbedingt gerechnet.
Luca Ventura hat sich einiges einfallen lassen und rund um die schöne Insel und den allseits beliebten Zitronen eine kriminelle Geschichte einfallen lassen. Dabei spielte vergangenes ebenso eine Rolle, wie Begebenheiten in der Gegenwart.

Fazit:
Auch wenn ich bereits reichlich Bücher gelesen habe, die in dieser Gegend spielen und Zitronen eine wichtige Rolle spielen, bin ich immer wieder begeistert, wie vielseitig die Geschichten dazu sein können. Gerne gebe ich eine Leseempfehlung.

Beim Verlag und bei NetGalleyDe möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

#BittersüßeZitronen #NetGalleyDE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s