Rezension – Gefährliche Mittsommernacht

Autor: Christoffer Holst

Genre: Krimi

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 10. Mai 2021

Seiten: 320

Altersempfehlung: Erwachsene

Herausgeber : Heyne Verlag

 

Über den Autor:
Christoffer Holst ist Jahrgang 1990, er arbeitet als Lektor und ist Autor mehrerer Romane. Wenn er nicht gerade schreibt, genießt er gerne ein Glas Chardonnay oder guckt romantische Komödien. Als unverbesserlicher Romantiker findet er, dass das Leben mehr wie ein Film oder ein Buch sein sollte. Er lebt in Stockholm.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Mord und ein Glas Wein gefällig? Der erste von vier Fällen für Cilla Storm – Ein Schären-Krimi für jede Jahreszeit

Endlich entspannen und ihren Liebeskummer vergessen, denkt Journalistin Cilla Storm, als sie auf Bullholmen ankommt. Und wo sollte das besser gehen als auf einer idyllischen Schäreninsel, die nach den leckeren Zimtschnecken benannt ist? Doch als ein junges Mädchen am Morgen nach dem Mittsommerfest tot im Meer treibt, ist es vorbei mit der Urlaubsstimmung. Denn Cilla war die Letzte, die das Mädchen lebend gesehen hat. Dass ausgerechnet der attraktive Sohn ihrer Nachbarin die Ermittlungen leitet, macht die Sache auch nicht leichter. Dann erschüttert ein zweiter Mord die beschauliche Insel.

Meine Meinung:
Schweden – Schären – Mittsommernacht, das alles hat mich angesprochen, denn das Buch erinnerte mich an Urlaube in Schweden. Allerdings war meine Mittsommernacht weniger dramatisch.
Cilla wollte eigentlich im Schrebergarten auf der Schäreninsel Abstand vom Alltag haben und sich auch etwas erholen. Daraus wurde leider nichts, denn es geschieht ein Mord und Cilla ist eine wichtige Zeugin. Da kann sie ja gar nicht anders, sie muss sich bei den Ermittlungen einmischen. Allerdings entwickelt sich einiges anders, als sie es sich gedacht hatte.
Hier hatte ich mal einen Schwedenkrimi, der mich begeistern konnte. Ich war vor Ort und habe vieles miterleben können und die Spannung kam ebenfalls nicht zu kurz. Die meisten Beteiligten waren mir sehr sympathisch und ich war gespannt, wie sich alles entwickeln würde und vor allem, was der Auslöser und vor allem der Täter war.

Fazit:
Ein gelungener Schwedenkrimi, der mich begeistert hat. Schöne Gegend, Spannung, Unterhaltung und Romanze, es war alles vorhanden und deshalb gebe ich gerne eine Leseempfehlung.

Beim Verlag möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s