Rezension – Süsser die Schreie nie klingen

Autoren: verschiedene

Titel: Süsser die Schreie nie klingen
Genre: Weihnachtskrimis
Version: Taschenbuch
erschienen: November 2020
Seiten: 384
Altersempfehlung: Erwachsene
Herausgeber: Weltbild Verlag
24 Autoren haben weihnachtliche Kurz-Krimigeschichten geschrieben, ich möchte hier nicht zu jedem etwas schreiben, das würde den Rahmen sprengen. Ich führe einfach mal die Namen aller auf: 

von Johannes Engelke (Herausgeber), Friedrich Ani, Jean Bagnol, Helga Beyersdörfer, Richard Birkefeld, Mechtild Borrmann, Wolfgang Burger, Linda Conrads, Alexandra Richter, Romy Fölck, Nicola Förg, Christiane Franke, Nina George, Thomas Kastura, Karen Kieback, Regine Kölpin, Tatjana Kruse, Cornelia Kuhnert, Christian Limmer, Judith Merchant, Susanne Mischke, Gisa Pauly, Thomas Raab, Linus Reichlin, Sabine Thomas, Sabine Trinkaus

Kurzbeschreibung, übernommen:
Es leuchtet jedes Haus, die Fenster sind bunt geschmückt und Plätzchenduft schwebt durch die Zimmer. Richtig: Es ist Weihnachtszeit in deutschen Landen und alle Menschen freuen sich auf Eintracht und Gemütlichkeit. Wenn es draußen kräftig friert, sorgen Kerzenlicht und Chorgesang für besinnliche Stunden – doch aufgepasst: Diese Krimis tauchen die festliche Weihnachtsbeleuchtung blutrot! Mal bitterböse, mal nachdenklich, mal luftig – unsere 24 Regiokrimi-Autoren kümmern sich um Spannung in der Adventszeit, bis der eine oder die andere die Englein hören wird …
Meine Meinung:
Wer gerne Krimis liest, aber nicht immer die Zeit für ein dickes Buch hat, sollte sich dieses Buch zulegen. 24 verschiedene Autoren haben die unterschiedlichsten Geschichten geschrieben. Dies ist auch eine wunderbare Möglichkeit, neue Autoren kennen zu lernen und vielleicht bekommt man Lust von dem einen oder der anderen noch mehr zu lesen.
Fazit:
Ich fühlte mich gut unterhalten und fand es sehr gut, dass ich immer mal wieder zu dem Buch greifen und zwischendurch eine weitere Geschichte lesen konnte. 
Natürlich kann das Buch auch zu jeder anderen Zeit gelesen werden. Es kann auf die Geschenkeliste für das nächste Weihnachtsfest landen und und und. Viele Möglichkeiten und gerne gebe ich eine Leseempfehlung. Diese Ausgabe ist exklusiv im Weltbild Verlag erschienen.
Beim Verlag  möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s