Rezension – Weisses Gold – Im Sog der Gier

Neuauflage

bei Herausgeber beThrilled

am 23. Dezember 2021

Seiten: 659

Autorin: U.T. Bareiss

Autorin: Ute Bareiss

Titel: Weisses Gold – Im Sog der Gier

Genre: Thriller

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 8. November 2016

Seiten: 488

Verlag: Kieselsteiner Verlag

Über die Autorin:
\“Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum!\“ So machte sich Ute Bareiss Anfang des Millenniums zur Weltumsegelung auf und verlegte ihr Schreib- und Übersetzungsbüro von Stuttgart an Bord ihres Segelkatamarans Taimada. Gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten erforscht sie die Welt über und unter Wasser. Ihre Spur zieht sich vom Mittelmeer über Afrika, die Karibik, Nord- und Südamerika, die Südsee, Ozeanien, Australien, Indonesien bis in den Fernen Osten, den Indischen Ozean, das Rote Meer – einmal um die ganze Welt. Was könnte besser zum Abtauchen in andere Welten inspirieren als exotische Plätze und fremdartige Kulturen? Nicht nur in ihren Reiseberichten für diverse Magazine, sondern auch in spannungsgeladenen Thrillern und Jugendkrimis spiegeln sich aufregende Situationen ihres Alltags facettenreich wider.

Kurzbeschreibung, übernommen:
*** Ein packender Thriller mit hochbrisantem Thema *** Der Schwarzmarkt für Elfenbein boomt! Meeresbiologe Alex Martin stößt bei seiner Arbeit für die Naturschutzbehörde in Thailand auf die Schmuggler und gerät dadurch ins Fadenkreuz einer mächtigen Organisation. Mit seinem Freund, dem thailändischen Ermittler Jaidee, begibt Alex sich auf die Spur des weißen Goldes. Sie führt von den afrikanischen Savannen durch das Rotlicht-Milieu Phukets bis in die obersten chinesischen Geschäftsetagen. Die beiden dringen tief in den Sumpf des organisierten Verbrechens vor. Dabei machen sie eine grausame Entdeckung.

Meine Meinung:
Bereits der erste Alex-Martin-Thriller hat mich begeistert und deshalb wollte ich natürlich auch das zweite Buch lesen. Beide Bücher empfand ich als extrem spannend und ich konnte auch diesmal das Buch kaum aus der Hand legen.
Ute Bareiss hat ein sehr brisantes Thema in ihrem Buch verarbeitet: Elfenbeinhandel! Wer Alex Martin kennt, wird sich vielleicht wundern, was ein Meeresbiologe damit zu tun hat. Tja, manchmal spielen Zufälle eine wichtige Rolle. Denn zufällig war Alex bei der Familie seines Freundes Jaidee zu Besuch, als es einen besonderen Vorfall gab. Es kommt sogar noch schlimmer, Alex und  Jaidee entdecken später noch ganz andere Dinge. Ich werde aber nicht weiter darauf eingehen, weil in der Kurzbeschreibung ebenfalls nicht mehr verraten wird. Auf jeden Fall hat mich die Autorin wieder an ihr Buch gefesselt. Ich fieberte regelrecht mit und wollte natürlich unbedingt und so schnell wie möglich erfahren, wie sich alles entwickelt und wie es am Ende ausgeht. Mir tut die Autorin schon fast leid. Sie recherchiert und schreibt, was sicherlich innerhalb kurzer Zeit möglich ist und ich verschlinge das Buch regelrecht in allerkürzester Zeit. Das ist allerdings auch ein Zeichen, wie gut das Buch geschrieben ist.

Fazit:
Auch der zweite Fall mit Alex Martin ist sehr spannend, aber Achtung! Schwache Nerven sollte man nicht haben, wenn das Buch gelesen wird. Nun gut, ich gebe zu, was so ein richtiger Fan von einem Thriller ist, wird damit klar kommen, aber ich musste mich am Ende des Buches doch erst einmal beruhigen, so sehr steckte ich mittendrin. Und nichts hält mich davon ab, in Kürze das nächste Buch zu lesen.

Bei der Autorin möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s