Rezension – Toni Morales und die Töchter des Zorns

Autorin: Elena Bellmar

Titel: Toni Morales und die Töchter des Zorns

Genre: Krimi

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: eBook 2. Juni 2020
erschienen: Taschenbuch 6. Juli 2020

Seiten: 320

Altersempfehlung: Erwachsene

Verlag: Pendo –  Piper ebooks 

Über die Autorin:
Elena Bellmar ist das Pseudonym der Autorin Elke Becker, die 1970 im schwäbischen Ulm geboren wurde. Das Reisen liegt ihr im Blut, und so schnürte sie bereits mit achtzehn Jahren ihren Rucksack und zog wochenlang durch Südamerika. Später verbrachte sie ein Jahr in Venezuela, um Spanisch zu studieren. Dort entdeckte sie das Schreiben für sich und absolvierte später eine Drehbuchausbildung an der Master School Berlin. Heute lebt Elke Becker auf Mallorca, Schauplatz ihrer Krimireihe um Ermittler Toni Morales.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Mallorca – malerische Küsten und ein rätselhafter Mord
Noch vor seinem offiziellen Antritt beim mallorquinischen Morddezernat wird Comandante Antonio Morales zu seinem ersten Fall gerufen: Eine Nonne wurde am Fuße von Palmas Stadtmauer ermordet aufgefunden. Doch wer würde einer gottesfürchtigen Neunzigjährigen den Tod bringen? Alles deutet auf eine unbekannte Frau hin, die zuletzt mit der Nonne im Gespräch gesehen wurde und jetzt unauffindbar ist. Als es zu einem zweiten grausamen Mord kommt, verdichten sich die Hinweise, dass beide Fälle zusammenhängen. Und Toni Morales stößt bei seinen Ermittlungen auf ein unfassbares Geheimnis, das in eine Zeit zurückreicht, die manch einer lieber vergessen würde.


Meine Meinung:
\“Mallorca – malerische Küsten und ein rätselhafter Mord\“ so steht es in der Kurzbeschreibung  und meine Neugierde wurde sofort geweckt. Ich freute mich darauf, mit diesem Buch nach Mallorca zu reisen und Orte, die ich im Urlaub kennen gelernt hatte, wiederzusehen.
Toni Morales hat sich nach Mallorca versetzen lassen und musste bereits vor seinem offiziellen Dienstantritt mit der Arbeit beginnen. So lernten wir gemeinsam seine neuen Mitarbeiter kennen und steckten gleich mittendrin in einem Fall. Dazu hat sich Elena Bellmar ein äußerst brisantes Thema ausgesucht, worüber ich hier nichts verraten will. Aber sie hat sehr gut recherchiert und nicht nur ich war entsetzt, welche Geheimnisse da zutage kommen.
Mir gefällt es immer wieder, wenn in einem Krimi nicht nur der Fall behandelt wird, sondern auch das Privatleben der Ermittler eine Rolle spielt. Wichtig ist für mich die richtige Mischung aus Spannung und Alltagsleben, dies ist der Autorin sehr gut gelungen. Ich war an das Buch gefesselt und konnte es mal wieder nicht aus der Hand legen, was bedeutete, dass der Schlaf zu kurz kam, weil ich unbedingt wissen wollte, wie sich denn nun alles verhält.
Ebenso wichtig ist es für mich, dass mir die Beteiligten sympathisch sind. Es gab eine Person, von der ich Unannehmlichkeiten erwartete, aber da hat mich die Autorin angenehm überrascht. Toni und seine Frau haben mein Leserherz erobert und ich freue mich auf weitere Folgen mit ihnen und den interessanten Kollegen.

Fazit:
Ein gelungener und spannender Start einer neuen Krimiserie, der mich begeistert hat. Gerne gebe ich eine Leseempfehlung und ich selber bin gespannt auf das nächste Buch.

Beim Verlag und bei NetGalleyDe möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

#ToniMoralesUndDieTöchterDesZorns #NetGalleyDe #NetGalleyDEChallenge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s