Rezension – Limonenküsse – Herzklopfen auf Italienisch

Autorin: Ava Blum

Titel: Limonenküsse – Herzklopfen auf Italienisch

Genre: Roman

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 4. Mai 2020

Seiten: 304

Altersempfehlung: Erwachsene

Verlag: Piper Humorvoll

Über die Autorin:
Ava Blum, in Berlin geboren, reiste einige Jahre als Choreographin umher. Der Liebe wegen verschlug es sie nach Gran Canaria, wo sie seit einigen Jahren mit ihrer Familie lebt. Hier nutzt die Großstadtinsulanerin die traumhafte Ruhe unter afrikanischer Sonne um ihre Geschichten zu spinnen. Nur ab und an muss sie der Hitze entfliehen, um sich vom Trubel und Lärm ihrer Heimatstadt inspirieren zu lassen. Während ihres Journalismus-Studiums hat sie sich mit dem Schreibvirus infiziert. Seither ist sie nicht mehr zu bremsen und widmet ihre freie Zeit dem Schreiben. Unter dem Pseudonym Bo Leander schreibt sie Dark Funtasy mit einer Prise Erotik.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Die 23-jährige Bella hatte noch nie einen Freund, aber dafür haben sämtliche Phobien bei ihr ein Zuhause gefunden. Nur mit ihrer Sandkasten-Freundin Jazz kann sie so sein, wie sie wirklich ist. Als die beiden zusammen in den Urlaub nach Ischia fliegen, lernt Bella Davide kennen und Amors Pfeil trifft sie völlig unvorbereitet. Doch der junge Mann ist genau das Gegenteil von Bella, denn er lebt jeden Tag als gäbe es keinen Morgen mehr. Jazz sieht die Gelegenheit, ihre Freundin mit Davides Hilfe von ihren Ängsten zu befreien. Der Plan scheint aufzugehen, denn Davide zuliebe sagt Bella ihnen den Kampf an. Doch dann geschieht etwas Unvorhergesehenes …

Meine Meinung:
Da ich bei meiner Suche nach Büchern sehr darauf achte, wo sich die Geschichten abspielen, fiel mir sofort \“Urlaub\“ und \“Ischia\“ ins Auge. Auf dieser Insel war ich vor langer Zeit einmal und habe sie in sehr guter Erinnerung. Deshalb habe ich auch nicht lange überlegt, ob ich dieses Buch lesen möchte. Es war eine gute Entscheidung, denn Bella und Jazz waren an Orten, die ich kannte und ich freute mich, dass ich so meine Erinnerungen auffrischen konnte. Allerdings hatten die beiden Mädels etwas anderes es im Sinn, als ich damals während meines Urlaubs. Was natürlich daran lag, dass beide mit anderen Vorstellungen dahin geflogen sind.
Bella hat reichlich Phobien und Jazz hat sich vorgenommen, sie zu \“heilen\“.  Was sie unternimmt und ob ihr Davide dabei helfen kann, werde ich hier natürlich nicht verraten. Es ist auf jeden Fall sehr interessant und unterhaltsam, alles zu beobachten.

Fazit:
Eine wunderschöne Reise nach Ischia, mit tollen Eindrücken und lebenswichtigen Entscheidungen. Gerne gebe ich eine Leseempfehlung für die jüngeren Generationen.

Beim Verlag und bei NetGalleyDe möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken #LimonenküsseHerzklopfenaufItalienisch #NetGalleyDE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s