Rezension – Ein Tannenbaum für Ben

Autorin: Bettina Kiraly

Titel: Ein Tannenbaum für Ben

Genre: Gay Romance, Weihnachtsbuch

Version: eBook

erschienen: 15. November 2019

Seiten: 139

Altersempfehlung: Erwachsene

Über die Autorin:
Bettina Kiraly- besondere Geschichten von starken Charakteren, die um ihr Stück vom Glück kämpfen! Bettina Kiraly arbeitet laufend an diversen neuen Projekten. Ihre Bücher stammen aus den Genres Romance, Gay, Sports Romance, Erotik, Mystery, Regency, Historical. Für historische Liebesromane verwendet die Autorin das Pseudonym Ester D. Jones.
Geboren 1979 wuchs Bettina Kiraly in einem kleinen Ort im Bezirk Hollabrunn in Niederösterreich auf und lebt hier noch immer mit ihrem Mann und ihren beiden kleinen Töchtern.
Seit 2010 ist sie Mitglied der Künstlervereinigung ART Schmidatal. Ende 2014 hat sie sich mit inzwischen zwanzig anderen Liebesromanautorinnen zur Romance Alliance – Bücher mit Herz zusammengeschlossen. Sie ist seit 2017 ebenfalls Teil der Autorengruppe Romane – Made in Austria.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Das zweite Weihnachten ohne seinen Ehemann. Für Niklas der blanke Horror, doch für seinen Sohn Ben soll es trotzdem ein schönes Fest werden. Der riesige Tannenbaum, den Ben aussucht, gefällt Niklas gar nicht. Der nette Christbaumverkäufer Jakob, der ihnen den Baum nach Hause bringt, dafür umso mehr. Dass die Anziehungskraft auf Gegenseitigkeit beruht, sollte ein Grund zur Freude sein. In wenigen Tagen wird Jakob allerdings für Monate die Stadt verlassen. Ist zwischen Niklas und Jakob mehr als eine heiße Affäre möglich, wenn ihre Leben sich völlig unterscheiden?


Meine Meinung:
Titel und Cover haben mich auf das Buch neugierig gemacht. Und die Kurzbeschreibung sorgte ebenfalls dafür, dass ich das Buch gerne lesen wollte. Es interessierte mich schon sehr, wie Bettina Kiraly weihnachtliches mit einer Gay Romace verknüpft hat.
So kam es, dass ich Niklas und Jakob kennen lernte und natürlich den kleinen Ben, der mit seinem besonderen Charme Leute für sich einnahm. Die Geschichte in diesem kleinen Büchlein war dann auch sehr gefühlsbetont, gewürzt mit erotischen Szenen.

Fazit:
Ein sehr unterhaltsames Buch für zwischendurch, das auch zum Nachdenken anregt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s