Rezension – Mallorca bis in alle Ewigkeit

Autor: Klaus Späne

Titel: Mallorca bis in alle Ewigkeit

Genre: Krimi

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 23. Mai 2019

Seiten: 272

Altersempfehlung: Erwachsene

Verlag: Emons Verlag

Über den Autor:
Klaus Späne, Jahrgang 1959, ist als Redakteur der Frankfurter Neuen Presse tätig. Mit Mallorca und den Balearen verbindet ihn eine lange und persönliche Geschichte. Er hat auf Mallorca gelebt und gearbeitet und kennt die Eigenheiten und Schattenseiten der Insel.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Schatten über der Sonneninsel Chefinspektor Pau Ribera von der spanischen Nationalpolizei steht vor einem Rätsel: Auf dem Zentralfriedhof in Palma wird ein Journalist tot aufgefunden. Hat hier womöglich jemand eine alte Rechnung beglichen? Seine Ermittlungen führen Ribera zurück in die Zeit des Spanischen Bürgerkrieges und tief in die Vergangenheit der Insel. Dabei wird ihm schnell klar, dass sich hinter der schönen Fassade Mallorcas ein düsteres Geheimnis verbirgt.

Meine Meinung:
Seit ich vor ein paar Jahren Urlaub auf dieser wunderschönen Insel gemacht habe, freue ich mich immer wieder, wenn ich Krimis finde, deren Handlung auf der Insel angesiedelt ist.
Inzwischen wissen doch einige, dass es auf dieser beschaulichen Insel, die als Urlaubsziel bei den Deutschen sehr beliebt ist, auch in der Vergangenheit einige Ereignisse gab, die manche gerne vergessen würden bzw sich wünschten, dass sie nicht ans Licht kommen
In den 60er und 70er Jahren,wenn nicht sogar schon früher, haben viele Deutsche ihren Wohnsitz dorthin verlegt oder einfach nur preiswert Feriendomizile gekauft. Leider haben einige eine unrühmliche Vergangenheit, mit der Chefinspektor Pau Ribera sich auseinandersetzen muss, als auf  einem Friedhof eine ermordete Person gefunden wird und er die Ermittlung übernehmen muss.
Klaus Späne hat es sehr spannend geschrieben, denn ich hatte lange keine Ahnung, wer der Täter gewesen sein könnte, es gab genügend verdächtige Personen.
All zuviel habe ich über das, in der Kurzbeschreibung erwähnte, düstere Geheimnis nicht erfahren, für mich spielte es nur am Rande eine Rolle, aber interessant war es schon, wie der Autor vergangene Geschehnisse eingebunden hat.

Fazit:
Ein gelungener spannender Mallorcakrimi, den ich gerne weiterempfehle.

Beim Verlag möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s