Rezension – Endstation Mumbai

Autorin: Ingrid Glomp

Titel: Endstation Mumbai

Genre: Krimi

Version: eBook

erschienen: 22. März 2019

Seiten: 439

Altersempfehlung: Erwachsene

Über die Autorin:
Ingrid Glomp ist die Autorin der Cori-Stein-Thriller, der Kaha-Fischer-Krimis sowie verschiedener Schreibratgeber.
Sie wurde in Essen geboren, ist in Dortmund aufgewachsen und hat in Bochum Biologie studiert. Sie ist also ein echtes Kind des Ruhrgebiets. Heute lebt sie in Heidelberg, und inzwischen konzentriet sie sich ganz auf das Schreiben ihrer Thriller. Zuvor hat sie als freie Journalistin viele Jahre in Büchern und für verschiedene Zeitschriften über Themen aus Medizin, Psychologie und Wissenschaft geschrieben.
Vor einigen Jahren ist Ingrid Glomp unter die Krimiautoren gegangen – ein logischer Schritt, denn als Leserin liebt sie dieses Genre seit ihrer Jugend. Die Romane ihrer Thriller-Reihe drehen sich um die neugierige und wagemutige Journalistin Cori Stein. Der fünfte Band, \“Endstation Mumbai\“, ist gerade erschienen und der sechste Band ist bereits in Arbeit. Zusätzlich zu ihren Thrillern hat Ingrid Glomp drei Kaha-Fischer-Krimis veröffentlicht. Diese Geschichten sind außerdem in dem Sammelband \“Die Geretteten und die Toten\“ enthalten. Alle Krimis von Ingrid Glomp bieten spannende Unterhaltung und sind \“garantiert frei von sadistischen Serienkillern\“.
Aus Ingrid Glomps Schreibworkshops entstand der Ratgeber \“Gut und verständlich schreiben – in zehn einfachen Schritten\“. Weitere Büchlein drehen sich um das Schreiben von Kurzgeschichten, das Überwinden von Schreibblockaden und das verständliche Formulieren schwieriger Sachverhalte. Ingrid Glomp verfügt über langjährige Erfahrung als Journalistin und Autorin. Entsprechend bieten ihre Ratgeber Tipps aus der Praxis für die Praxis.
Der gemeinsame Nenner von allem? Die Liebe zum Schreiben.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Wer die Wahrheit sucht, lebt gefährlich.
Ein anonymer Brief lockt die junge, abenteuerlustige Journalistin Cori Stein nach Indien. Dort soll ein deutscher Chirurg krumme Geschäfte machen. Wer eine Niere benötigt und über entsprechende finanzielle Mittel verfügt, der kann sich, wie sie herausfindet, eine neue, gesunde kaufen. Von den Armen, die das Geld zum Überleben brauchen. Aber das ist nur die Spitze des Eisbergs, denn im Laufe ihrer Nachforschungen stößt Cori auf noch viel schlimmere Machenschaften.
Sie gerät in eine fremde Welt, die so faszinierend wie gefährlich ist. Eine Welt, in der ein Menschenleben nicht viel wert ist. Auch ihr eigenes nicht. Das entdeckt sie schnell, als sie einem berüchtigten Gangsterboss in die Quere kommt, der Teil der Verschwörung ist – ebenso wie Politiker und Mitarbeiter von Behörden, die die Verbrecher schützen.
Cori musste bei ihren Abenteuern schon viele riskante Situationen überstehen. Aber noch nie musste sie es gefühlt mit einem ganzen Land aufnehmen. Zum ersten Mal stößt sie an die Grenzen ihrer Kraft, während die Angriffe auf ihr Leben immer massiver werden.
Hat sie sich dieses Mal übernommen?

Meine Meinung:
Auch wenn ich ein begeisterter Krimiserien-Junkie bin, schaffe ich es leider doch nicht, immer alle Folgen einer Serie zu lesen. Nachdem ich \“Ohne Skrupel\“  den ersten Cori-Stein-Thriller gelesen hatte, wollte ich die anderen auch lesen. Zeitlich habe ich es dann doch nicht geschafft und ich hatte nun die fünfte Folge vor mir liegen. Was allerdings überhaupt kein Problem war, denn ich fand mich wunderbar zurecht, zumal die Autorin wichtiges aus den anderen Büchern ganz kurz erwähnt hatte.
Cori Stein hat sich mir im ersten Buch als abenteuerlustige und neugierige Journalistin vorgestellt. Diesmal wurde sie durch einen anonymen Brief nach Indien gelockt und ich habe sie begleiten können. Zum meinem Glück allerdings nur als Leserin und darüber war ich froh, denn es sollte in Mumbai ganz schön aufregend werden. So ganz nebenbei hat Ingrid Glomp dafür gesorgt, dass ich mir ein Bild von der Stadt und dem Leben dort machen konnte.  Sehr spannend hat sie dann auch geschrieben, was Cori dort alles erlebte und ich musste so manches Mal bibbern, ob alles gut geht.
Am Ende war ich wirklich froh, dass es so war, wie ich es mir gewünscht hatte.
Wie immer möchte ich ja nicht viel mehr über den Inhalt verraten, als alle ja bereits in der Kurzbeschreibung lesen können. Deshalb möchte ich auch nur erwähnen, dass es Situationen gab, die mich neugierig machten und wo am Ende eigentlich eine Antwort fehlte. Aber die Autorin hat kurz erwähnt, wie es weitergeht und ich weiß, diesmal werde ich sofort das nächste Buch lesen wollen, wenn es erschienen ist.

Fazit:
Das Buch kann wunderbar ohne Vorkenntnisse gelesen werden, allerdings empfehle ich, doch die vorherigen Bücher zu lesen, es erhöht einfach das Lesevergnügen. Und ich denke, dass ich mir die Zeit nehmen werde und vor dem 6. Buch alle anderen lesen möchte. Aber zunächst empfehle ich dieses Buch auf jeden Fall.
Das Buch kann mit KU gelesen werden.

Ich möchte mich bei Ingrid Glomp vielmals bedanken, dass ich ihr Buch vorab lesen und meine Kommentare an sie schreiben durfte. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s