Rezension – Der Tod bohrt nach

Autorin: Isabella Archan

Titel: Der Tod bohrt nach

Genre: Krimi

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 28. Juni 2018

Seiten: 384

Altersempfehlung: Erwachsene

Verlag: Emons Verlag 

Über die Autorin:
Isabella Archan wurde 1965 in Graz geboren. Nach Abitur und Schauspieldiplom folgten Theaterengagements in Österreich, der Schweiz und in Deutschland. Seit 2002 lebt sie in Köln, wo sie eine zweite Karriere als Autorin begann. Neben dem Schreiben ist Isabella Archan immer wieder in Rollen in TV und Film zu sehen, unter anderem im Kölner \’Tatort\‘, in der \’Lindenstraße\‘ und in \’Diese Kaminskis\‘, und vor allem mit ihrem eigenen Programm zu ihren Krimis auf der Bühne.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Während Dr. Leocardia Cardiffs zahnärztlichem Nacht-Notdienst taucht ein seltsamer Patient auf, der etwas von Mord stammelt. Welche Wahl bleibt Leo da? Keine. Sie fühlt dem Bösen auf den Zahn und kommt einer Entführung auf die Spur – und auch eine Leiche lässt nicht lange auf sich warten. Hauptkommissar Zimmer und sein Team ermitteln, doch auch Leo setzt den Bohrer an …


Meine Meinung:
Vorweg möchte ich direkt mal erwähnen, dies war das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe, aber bestimmt nicht das letzte.
Es fängt an, dass ich jemanden dabei beobachte, wie er Tabletten in Wein auflöst und etwas plant.
Ok, denke ich, das ich ein Krimi, in dem ich wohl etwas vom Täter lesen werde und dann von den Ermittlern und somit immer einen Wissensvorsprung habe. So wird ja oft geschrieben. Ja, das dachte ich und dann kam alles anders.
Die Autorin hat einen tollen Schreibstil und mich immer wieder verblüfft, immer wenn ich dachte, dass eine Situation eintritt, nein, ich schreibe hier nicht welche, dann müsste ich einiges verraten, gab es überraschende Wendungen. Das alles hat mich sehr begeistert.
Leo, die Protagonistin, eine etwas ungewöhnliche Zahnärztin war für Überraschungen gut und manchmal tat mir ihr Freund schon etwas leid. Auf jeden Fall hat Isabella Archan es bestens verstanden und mit ausreichend Humor und Spannung mich unterhalten.

Fazit:
Mir hat es sehr viel Lesevergnügen bereitet Dr. Leocardia Cardiffs zu begleiten. Gerne würde ich das noch öfter machen.  Mit Sicherheit werde ich künftig noch das eine oder andere Buch der Autorin lesen.

was ich noch erwähnen wollte:
ich habe im vergangenen Jahr die Autorin bei einer Krimilesung erleben dürfen und hatte enorm viel Spaß dabei. Einige Zeit später hatte ich die Möglichkeit, mich mit ihr auf der Buchmesse in Frankfurt unterhalten zu können. Bei dieser Gelegenheit, es war ein Bloggertreffen am Stand des Verlages, habe ich das Buch erhalten, das ich jetzt endlich gelesen habe. Zu meiner Schande habe ich ewig gebraucht, bis ich dazu gekommen bin.
Im April werde ich Isabella Archan in meinem Wohnzimmer begrüßen dürfen, worauf ich mich wirklich schon riesig freue.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s