Rezension – Eistanzliebe

Autorin: Mia Leoni

Titel: Eistanzliebe

Genre: Jugendroman, Roman

Version: eBook

erschienen: 2. Januar 2019

Seiten: 194

Altersempfehlung: Jugendliche, Erwachsene

Über die Autorin:
Mia Leoni lebt und arbeitet in Erfurt. Nach dem Abitur verschlug es die geborene Puffbohne für eine Ausbildung und zum Arbeiten nach Frankfurt am Main. Sechs Jahre und viele Erfahrungen später lockte sie die geliebte Heimat und ihr heutiger Ehemann zurück in die thüringische Landeshauptstadt. Seit 2013 ist sie Mutter einer Tochter und hat während der Elternzeit ihre Leidenschaft fürs Schreiben wiederentdeckt. Schon in früher Kindheit hat sie Geschichten geschrieben, aber nie zu Ende gebracht. Durch die Motivation einer lieben Autorenkollegin schaffte sie es, im Januar 2015 jedoch endlich ihren Debütroman \“In Versuchung\“ zu veröffentlichen.
Wenn sie nicht schreibt, kümmert sie sich um die Familie oder ihr eigenes kleines Unternehmen. Mit einer Prise Humor lässt sie ihre Romanheldinnen ihre Geschichten erleben, wobei die Hauptfiguren gern ein paar Ecken und Kanten haben dürfen. Nicht immer kommt das an der richtigen Stelle an, macht den Reiz aber umso größer, die Charaktere eben nicht mit den perfekten Eigenschaften auszustatten.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Was würdest du für dein Glück opfern?
Eistanz ist Hannahs Leben. Zusammen mit ihrem Partner ist sie auf dem Weg zur Weltspitze – bis ein Unfall ihre Pläne durchkreuzt. Das hübsche, junge Mädchen zieht sich zurück und möchte am liebsten nichts mehr von Wettbewerben und dem Druck zu gewinnen wissen. Doch dann ergattert sie einen Platz auf einem renommierten Sportinternat und beginnt von vorn. Allerdings gestaltet sich der Neustart reichlich holprig: Während ihre neuen Freunde sie zu sehr vom Training ablenken, lässt auch noch ihr neuer Eislaufpartner Jan Hannahs Herz höherschlagen. Er verdreht ihr nicht nur den Kopf, sondern könnte zur größten Gefahr für all ihre Eislaufträume werden.
Muss sie sich zwischen der Liebe und dem Leistungssport entscheiden, oder kann sie beides haben?

Meine Meinung:
Von der Autorin habe ich inzwischen einige Bücher gelesen und deshalb war ich ganz besonders neugierig auf ihr neues Buch. Das Buchcover gefiel mir sehr gut und die Kurzbeschreibung machte mich neugierig.  So kam es, dass ich ein Buch auf meinem Reader hatte, das alt und jung begeistern kann. Nun, zumindest mich hat es schon mal begeistert und ich  bin weit entfernt vom Alter der Protagonistin.
Hannah ist Eistänzerin mit Leib und Seele, allerdings kommt es im Leben immer wieder vor, dass das Schicksal querschießt. Ich verrate hier ja nichts neues, wenn ich erwähne, dass ein Unfall ihre Pläne durchkreuzt. Allerdings bekommt sie die Chance für einen Neustart, die sie natürlich nutzen möchte.
Mia Leoni hat in dem Buch wunderbar beschrieben, mit welchen Problemen Hannah fertig werden muss. Sie hat mir einen guten Einblick gegeben, wie der Alltag einer Schülerin aussieht, die lernen und trainieren muss. Mir hat sehr gut gefallen, dass ich über Eistanz und dem ganzen Drumherum sehr viel erfahren habe, da hat die Autorin bestens recherchiert.
Dank des flüssigen Schreibstils konnte ich das Buch auch zügig lesen, was ich natürlich auch in einem Rutsch gemacht habe, denn ich war gefesselt und wollte unbedingt wissen, ob Hannah alles schafft, was sie sich vorgenommen hat.

Fazit:
Ich erwähnte ja schon, dass dies eher ein Buch für junge Leute ist, aber ich kann es eigentlich allen Altersstufen empfehlen. Ich fühlte mich sehr gut unterhalten und hatte auf keinen Fall das Gefühl, dass ich zu alt dafür bin.
Das Buch kann mit KU gelesen werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s