Rezension – Ich küss dich tot

Autorin: Ellen Berg

Titel: Ich küss dich tot

Genre: Roman, Weihnachtsbuch

Version: eBook, Taschenbuch, Hörbuch

erschienen: 9. November 2018

Seiten: 400

Altersempfehlung: Erwachsene

Verlag: Aufbau Taschenbuch

Über die Autorin:
Ellen Berg, geboren 1969, studierte Germanistik und arbeitete als Reiseleiterin und in der Gastronomie. Heute schreibt und lebt sie mit ihrer Tochter auf einem kleinen Bauernhof im Allgäu. Ihre Romane „Du mich auch. (K)ein Rache Roman“, „Das bisschen Kuchen. (K)ein Diät-Roman“, „Den lass ich gleich an. (K)ein Single-Roman“, „Ich koch dich tot. (K)ein Liebes-Roman“, „Gib’s mir, Schatz! (K)ein Fessel-Roman“, „Zur Hölle mit Seniorentellern! (K)ein Rentner-Roman“, „Ich will es doch auch! (K)ein Beziehungs-Roman“, „Alles Tofu, oder was? (K)ein Koch-Roman“ und „Blonder wird’s nicht (K)ein Friseur-Roman“ liegen im Aufbau Taschenbuch vor und sind große Erfolge.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Endlich wird gemordet!
Hotelmanagerin Annabelle hat gerade einen Superjob in Singapur ergattert, als sie das elterliche Hotel in den Alpen übernehmen soll. Fest entschlossen, den Familienbetrieb zu verkaufen, reist sie in die verschneite Heimat. Dort wollen mächtige Investoren das verträumte Bergdorf touristisch aufmöbeln – doch dann kommt einer nach dem anderen ums Leben. Wer steckt dahinter? Und welche Rolle spielt Lennard, der zwielichtige Nachbarssohn? Ein mörderischer Wettlauf um das familiäre Glück beginnt.

Meine Meinung:
Ich lese immer wieder gerne Bücher, die Ellen Berg geschrieben hat und ich amüsiere mich ebenfalls immer, wenn ich die humorvollen Cover der Bücher des Aufbau Verlages sehe. Auf meiner Suche nach Winter/Weihnachtsbüchern wurde ich dank des Covers auf dieses Buch aufmerksam und außerdem machte mich der Hinweis in der Kurzbeschreibung neugierig: Endlich wird gemordet. So gerne ich ja gefühlvolle weihnachtliche Bücher lese, noch lieber sind mir Krimis zur Winterzeit.

Die Autorin hat mich mit ihrem Buch, das für mich spannend und unterhaltsam war, begeistert. Ich hatte viel Spaß, Annabelle in das Bergdorf zu begleiten und ihre Familie zu beobachten. Es gab einige interessante Situationen, die ich vielleicht  sogar als skurril bezeichnen würde. Ellen Berg hat sich für die Beteiligten auch ganz besondere Charaktere einfallen lassen, die dadurch sehr zur Unterhaltung beigetragen haben. Außerdem hat ihr flüssiger Schreibstil dafür gesorgt, dass es mir möglich war, das Buch in einem Rutsch durchzulesen.

Fazit:
Mit diesem Buch wurde sehr vieles vermittelt: Humor, Romanze, Spannung, Dorfleben, Zusammenhalt, alte Freundschaften und überraschende Veränderungen. Das alles hat die Autorin sehr gut miteinander verbunden und ein Buch geschrieben, das mich sehr gut unterhalten hat und ich deshalb gerne weiterempfehle.

Beim Verlag und bei NetGalleyDe möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

#Werbung #WeihnachtsBuch #IchKüssDichTot #AufbauVerlag #NetGalleyDe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s