Rezension – Schneebälle ins Herz

Autorin: Karin Lindberg

Titel: Schneebälle ins Herz

Genre: Weihnachtsbuch

Version: eBook

erschienen: 23. Oktober 2018

Seiten: 289

Altersempfehlung: Erwachsene

Verlag: Elaria

Über die Autorin:
Keine Dark Romance.
Keine Einhörner.
Aber immer: Liebe, Prickeln und ein Happy End an außergewöhnlichen Orten.
Karin Lindberg ist Jahrgang 1979 und lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Hamburg. Die Liebe zum Schreiben entdeckte sie vergleichsweise spät, wenngleich Bücher schon immer eine wichtige Rolle in ihrem Leben gespielt haben.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Lissi hat keine Zeit für die Liebe, schon gar nicht im Winter. Tagsüber arbeitet die ehemalige Rennläuferin als Skilehrerin, abends hilft sie in der Pension Schneeglöckchen der Eltern aus. Als sie den neuen Dauermieter kennenlernt, gerät die eingespielte Routine, genau wie ihr Herz, gehörig aus dem Takt. Die meisten Damen würden dem attraktiven Arzt liebend gern nach der Pfeife tanzen, aber Lissi denkt gar nicht daran.
Die Weihnachtszeit naht, und Konstantin hat nur einen Wunsch: dass die Zeit der Besinnlichkeit und Plätzchenbäckerei möglichst schnell vorüberzieht. Der Auftrag, als Arzt in einem Skiort zu arbeiten, kommt ihm daher sehr gelegen. Zum Glück entpuppt sich die Pension, in der er sich einquartiert, als kitschfreie Zone. Doch schon das erste Treffen mit der schlagfertigen Tochter des Hauses bringt den Einsiedler trotz frostiger Temperaturen gehörig ins Schwitzen

Meine Meinung:
Bei meiner Suche nach Büchern zur Winter/Weihnachtszeit wurde ich auf dieses aufmerksam, denn das Cover gefiel mir sehr gut. Ich fahre so gut wie nie im Winter in Schneegebiete, aber ich lese gerne Bücher, deren Handlung im Schnee spielen. Es ist ja auch viel gemütlicher, sich zu Hause  in die Leseecke zu kuscheln und die Protagonisten über die Pisten zu scheuchen.
Wie in den Wintersportorten üblich, haben Skilehrer und Ärzte reichlich zu tun. So lernte ich Lissi und Konstantin kennen und die beiden sich ebenfalls. Lissi arbeitet in ihrem Geburtsort als Skilehrerin und Konstantin will als Arzt mal etwas anderes machen und vertritt den Arzt vor Ort. Beide haben in der Vergangenheit einiges erlebt, was sehr prägend für ihre Zukunft sein sollte. Mehr möchte ich darüber aber nicht verraten, denn es soll keinem das Lesevergnügen genommen werden.
Die Autorin hat humorvoll, aber auch einfühlsam die Geschichte um die beiden geschrieben. Natürlich kommt keiner um weihnachtliches \“Kitsch\“ drum herum, aber ehrlich? Es gibt schlimmeres.

Fazit:
Humorvoll, romantisch, weihnachtlich gefühlvoll, ich will nur diese drei Stilrichtungen erwähnen, die das Buch geprägt haben, es kommt noch sehr viel mehr darin vor. Das alles beschert unterhaltsame Lesestunden und gerne empfehle ich das Buch weiter.

Bei BookRix möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

#Werbung #Weihnachtsbuch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s