Rezension – Friesenbarbier

Autorin: Sina Jorritsma

Titel: Friesenbarbier

Genre: Krimi

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 6. Juli 2018

Seiten: 200

Altersempfehlung: Erwachsene

Verlag: Klarant

Sina Jorritsma ist das Pseudonym einer Autorin, die den rauen Charme des Nordens liebt. Die Ideen zu ihren Romanen kommen ihr bei langen Strandspaziergängen auf den friesischen Inseln. Sie benutzt ein Pseudonym, um ihre Umgebung besser beobachten zu können, denn oft fließen Ereignisse aus ihrem Umfeld in die Romanhandlungen mit ein.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Ein bizarrer Mordfall trübt die Idylle der ostfriesischen Insel Borkum. Der Star-Frisör Erik Mönke wird in einem seiner Frisierstühle tot aufgefunden – stranguliert mit einer Klaviersaite. Ist das ungewöhnliche Mordinstrument ein Hinweis auf den Täter? Oder handelt es sich um eine bewusst falsch gelegte Fährte? Die Inselkommissare Mona Sander und Enno Moll nehmen die Ermittlungen auf. Borkums Star-Frisör galt als Casanova. Die Liste der Verdächtigen ist entsprechend lang, denn bei den Männern seiner Affären hat er sich keine Freunde gemacht. Doch die Ermittler kommen noch auf eine ganz andere Spur, offensichtlich war Mönke in dunkle Geschäfte verstrickt. Und als wäre der Fall nicht schon verwickelt genug, wird plötzlich ein roter Badekarren zum Ort einer grausigen Entdeckung…

Meine Meinung:
Ein weiterer spannender Fall, in dem Mona Sander und Enno Moll ermitteln. Inzwischen habe ich die beiden so oft bei ihrer Arbeit begleitet und habe auch das Gefühl, dass ich mich auf Borkum nun recht gut auskenne. Interessant finde ich, wie sich die Figuren im Laufe der Fälle entwickeln. Ganz besonders fällt mir dabei Mona auf, von der ich anfangs nicht so begeistert war. Aber sie hat tolle Fortschritte gemacht und Enno mit seiner Art hat mir sowieso von Anfang an gefallen.
Wie die beiden nun einen weiteren Mordfall lösen, hat die Autorin sehr spannend beschrieben und mich somit an das Buch gefesselt. Natürlich werde ich, wie immer, nicht näher auf den Inhalt eingehen, weil ich sonst zuviel verraten müsste.

Fazit:
Serienjunkies werden begeistert sein. Jedes Buch ist eine abgeschlossene Geschichte, trotzdem macht es mehr Spaß, alle Bücher in der entsprechenden Reihenfolge zu lesen.

Beim Verlag möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

#Werbung #Ostfrieslandkrimi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s