Rezension: Brunch mit Linda

Autorin: Eva-Maria Farohi

Titel: Brunch mit Linda

Genre: Kurzroman

Version: eBook

erschienen: 27. März 2018

Seiten: Kindle Single

Altersempfehlung: Erwachsene

Über die Autorin:
Musik, Theater, Malerei und Geschichte. Während ihrer Schulzeit war Eva-Maria Farohi öfter am Stehplatz der Oper anzutreffen als vor den Mathematik-Heften. In Wien geboren, erlernte sie zunächst einen „bürgerlichen“ Beruf, wie es die Eltern wünschten, bevor sie Schauspielerin wurde. Immer schon schrieb sie gerne Kurzgeschichten, die sie aber nie veröffentlichte. Von 2003 bis 2009 lebte sie auf Mallorca. Ihre Erinnerungen verarbeitete sie in dem Kurzroman „Septembersonne“, der 2015 als Kindle Single erschien und ein Bestseller wurde.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Der Wunsch nach Erfolg bestimmt Linda Zieglers Leben. Dafür ist sie bereit, auf Freundschaften und eine eigene Familie zu verzichten. Doch seit sie vierzig ist, kommen ihr immer wieder Zweifel – ihre Angst vor der Einsamkeit verstärkt sich. Linda beschließt, ein Kind zu bekommen und ihre Karriere neu durchzustarten. Um den Plan zu überdenken, fliegt sie für einige Tage nach Mallorca, wo sie mit der gleichaltrigen Mariella eine langjährige Freundschaft verbindet. Mariellas jüngeren Bruder Joel hat Linda nur als kleinen Jungen in Erinnerung. Und plötzlich steht sie einem erwachsenen Mann gegenüber, der alle ihre Vorstellungen des künftigen Kindsvaters erfüllt …

Meine Meinung:
Eine Geschichte aus Mallorca, diese Aussage steht auf dem Cover des Buches. Da ich die Insel während eines Urlaubs kennen und schätzen gelernt habe, außerdem sehr gerne die Bücher von Eva-Maria Farohi lese, war es keine Frage. ob ich dieses Buch auch lesen wollte.
Ich lernte in dieser Geschichte Linda kennen, die beruflich alles erreicht hat, was sie wollte. Tja, hätte es da nicht auf einmal Veränderungen in ihrem Leben gegeben, die sie dazu brachten, alles zu überdenken. Aber Linda hat natürlich wieder einen Plan, den sie auf Mallorca verwirklichen will, allerdings ist das wirklich Leben auf einmal ganz anderer Meinung.
Es war interessant, Linda zu begleiten und sie zu beobachten. Ihre Situation hat zum Nachdenken angeregt, wieso, weshalb, warum, das werde ich hier natürlich nicht verraten.

Fazit:
Ein unterhaltsames Buch, das mit Sicherheit Liebhaber kurzer Romane begeistern wird und für alle anderen ist es zwischen den dicken Büchern eine angenehme Abwechslung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s