Rezension – Vorübergehend verschossen

Autorin: Anke Maiberg

Titel: Vorübergehend verschossen

Genre: Frauenroman

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 25. August 2017

Seiten: 320

Altersempfehlung: Erwachsene

Verlag: BasteiLübbe

Die Autorin Anke Maiberg, geb. 1974 in der Nähe von Hamburg, hat Jura studiert und drei Töchter bekommen. Die damit einhergehende Vorbildfunktion lässt sie erfolgreich hinter sich, wenn sie am Schreibtisch durchgeknallte Frauen auf romantische Feldversuche schickt. Ist das Liebe oder kann der weg? ist ihr erster Roman. Anke Maiberg lebt mit Mann, Kindern und Katze in Berlin.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Nelli ringt ums richtige Braut-Outfit – ihr Bräutigam Tim ringt um Fassung. Er ist auf Junggesellentour in Las Vegas versackt. Nun muss sein Zwillingsbruder einspringen. Felix gibt sich als Tim aus. Er heiratet Nelli und fliegt mit ihr in die Flitterwochen. Tim muss derweil in Las Vegas die versehentliche Spaß-Hochzeit mit einer alten Jugendfreundin annullieren lassen. In Nizza entdeckt Nelli so viele tolle neue Seiten an ihrem Ehemann, dass sie ihrer Hochzeitsnacht erst recht entgegenfiebert. Die versucht Felix zunächst mit allen Tricks zu verhindern. Aber dann erkennt er, dass er sich verliebt hat…

Meine Meinung:
Wer kennt sie nicht, diese Geschichten, in denen sich Zwillinge zum Verwechseln ähnlich aussehen und damit auch allerhand Spaß betreiben? Aber bisher habe ich noch kein Buch gelesen, in dem ein Zwilling einspringt und die Braut zum Standesamt führt, weil der Bräutigam verhindert ist.
Oh oh, das kann ganz andere Konsequenzen nach sich ziehen, dachte ich mir, als ich die Kurzbeschreibung las und war besonders neugierig auf das Buch.

Anke Maiberg hat nun sehr fesselnd und auch mit Humor beschrieben, was alle so erleben und was sie empfinden und dabei aber auch nicht außer Acht gelassen, dass es Momente gibt, die einem nachdenklich stimmen. Jeder der vier Betroffenen hatte die Möglichkeit über sein Leben nachzudenken, festzustellen, dass es doch noch etwas anderes gibt und es mussten Entscheidungen gefällt werden. Wie sich nun alles entwickelte und vor allem wie es endete, verrate ich  nicht. Ich möchte allerdings erwähnen, dass mir das Ende sehr gut gefallen hat.

Das Buchcover finde ich sehr niedlich und auch humorvoll und es gab mal wieder den Ausschlag, dass ich mich näher für das Buch interessierte.

Fazit:
Eine unterhaltsame Lektüre, Liebe, Humor und Nachdenkliches wurden bestens miteinander verknüpft. Ich gebe gerne eine Leseempfehlung und somit auch 5 Sterne.

Bei dem Verlag und NetGalley möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s